KURZCHRONIK DER AHRENSBURGER SCHÜTZENGILDE

Die Ahrensburger Schützengilde wurde im November 1955 gegründet.

Vorbereitungen zur Gründung

01.11.1955 Vorbereitende Sitzung zur Gründung

Vorbereitungen zur Gründung

8.11.1955 Gründungsversammlung in der Gaststätte „Salzwedel

Die Ahrensburger Schützengilde entsteht.

Ab 1957 wird dem Namen der Zusatz e.V. zugefügt – Ahrensburger Schützengilde e.V.

Walter Hauschildt wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. Das erste Luftgewehrschießen findet statt. Den ersten Schützenorden der Gilde, der aus den Einnahmen des Luftgewehrschießens gekauft wird, erhält Karl-Heinz Runge.

22.11.1955 Die erste Satzung wird beschlossen

Erste Satzung

16 Mitglieder sind anwesend. Die Anwesenheitsliste ist im Chronikordner 1955. In der Satzung ist u.a. geregelt: Jeder unbescholtene Mann kann ab 20. Lebensjahr Mitglied werden. Über Aufnahmen entscheidet die Mitgliederversammlung. Das Eintrittsgeld beträgt 5,00 DM. Der Beitrag beträgt 5,00 DM vierteljährlich. Die Amtsdauer der Vorstandsmitglieder ist 1 Jahr, von Hauptversammlung zu Hauptversammlung.

Würdenträger 1959

11.11.1973 Letztes Schießen im Hagen

Der Erinnerungsorden Vorbereitungen zur Gründung

Anlage Forsthaus am Hagen, Tennisanlage und Schießstand und Festplatz – Eine Skizze

Alter Schützenstand im Hagen, Skizze von Siegbert Sobotke

Fahnenweihe vor dem Forsthaus
Schützenfest
Katerfrühstück in der Scheune

24.03.1974 Anschießen beim Schützenverein Bargteheide

13.06.1975 Das nächste Schützenfest im eigenen Heim (Presse)?

14.10.1976 Grundsteinlegung am Ostring, König Karl-Heinz Runge hält die Ansprache; u.a.:

Vorbereitungen zur Gründung

24.10.1976 Jahresabschlussschießen, letztmalig in Bargteheide

08.12.1976 Richtfest

27.03.1977 Frühschoppen in der neuen Schießsportstätte Ostring

25.06.1977 Einweihung (Erbsensuppe und Freibier)

7.07.1977 Eröffnung des Schießbetriebes

11.10.1986 Neuer zusätzlicher LG-Stand wird gebaut.

29.01.1988 Einweihung des LG-Standes (10 elektronisch-automatische Scheibentransportanlage für LG und LP).

19.01.2007 Der große Schock!!

Feuer – Feuer – Feuer – Feuer

In der Nacht vom 18. auf den 19.1. gegen 0,30 Uhr geht unser Schützenhaus in Flammen auf. Brandstiftung vernichtet alles: 5o Jahre Schützenarbeit, ein Raub der Flammen.

(Quelle „Ahrensburg – Eine junge Stadt“)

„Es ist einfach nichts mehr da“, sagt Jens-Uwe Ehrlich, nach dem das gesamte Ausmaß des Feuers zu sehen war. Bereits in der Nacht waren er und mehrere Schützenmitglieder an der Feuerstelle, mit Tränen in den Augen. Zu retten war nichts mehr. Meterhohe Flammen loderten aus der Halle, dichter Rauch hüllte die Umgebung ein.

18.08.2007 Königsschießen „0pen Air“ auf dem abgebrannten Gelände

22.09.2007 Wohin? Ins Gewerbegebiet?

30.11.2007 Mitgliederversammlung: „Die Versammlung stimmt einstimmig dem Umzug in das Gewerbegebiet zu“.

12.04.2008 Auf dem neuen Grundstück Am Hopfenbach 9 wird das Bauschild aufgestellt.

15.11.2008 Grundsteinlegung

09.01.2009 Richtfest

20.06.2009 Einweihung

Pressebild 2018

Ahrensburger Schützen bei der Deutschen Meisterschaft

Siegbert und Friedel bei der DM 2018
Siegbert im Wettkampf
DM 2018

10.08.2018 Schützenfest und Umzug

Hermann Faak

Wir danken Hermann Faak für diese tolle Arbeit.